Produkte von Château de Ferrand

Das Château de Ferrand, gelegen in der Gemeinde Saint-Hippolyte, wurde zu Zeiten Louis XIV erbaut. Baron Bich (BIC-Gründer) erwarb es 1978. Das gesamte Anwesen wurde authentisch restauriert und befindet sich heute in Besitz seiner Kinder. Hohe Ansprüche um aus jedem Jahrgang das Beste zu machen sind die Ziele des Weinguts.

Die ca. 30 ha Weinberge (zusammenhängend) auf dem Kalksteinplateau haben ein durchschnittliches Alter von 30/35 Jahren und sind mit 6.000 Rebstöcken pro ha bepflanzt, mit einem bewusst limitierten Ertrag von 40 Hektoliter/ha. Die Weine werden aus 75% Merlot; 15% Cabernet Franc und nur 10% Cabernet Sauvignon komponiert. Natürliche Begrünung zwischen den Reben, grüne Lese und selektive Lese der Trauben per Hand sind die Basis für diesen Wein.

Die Bodenbearbeitung erfolgt mit geringstmöglichem Einsatz von Herbiziden und Düngern. Gepflügt wird zwischen den Rebstöcken, Ertrag, Gesundheitsstatus der Reben und Reifegrad der Trauben werden gewissenhaft überwacht. Rückschnitt und Entblättern erfolgt manuell und garantiert beste Luftzirkulation und Sonneneinstrahlung, unabdingbar für optimales Lesegut.

Die Weinbereitung erfolgt nach traditionellen Methoden. Eine lange Maischestandzeit von bis zu 10 Tagen in temperaturkontrollierten Betontanks gibt diesem Wein seine extraktreiche Konsistenz. Der junge Wein wird für die ersten 12 Monate in Barrique’s aus Limousin- und Allier-Eiche (davon 60% neu) gelagert um ihm die Komplexität und das Volumen für eine lange Zukunft zu geben.

Die Saint-Émilion Grand Cru des Château de Ferrand spiegeln die Reichhaltigkeit, Großzügigkeit und Komplexität ihres Terroir wider. Respekt gegenüber dem Weinliebhaber und sehr hohe Qualitätsansprüche sind die treibende Macht im Château de Ferrand. Die Philosophie der Weinlagerung beinhaltet, dass die Weine (ungefähr 18o.ooo Flaschen pro Jahrgang) des Château erst nach 5-jähriger Lagerung in den Verkauf kommen.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen